Kloster, Siena und Weiswein

  • San Galgano
  • Siena
  • Colle di Val d´Elsa
  • San Gimignano
Über einen Zwischenhalt bei der Abtei von San Galgano begeben wir uns nach Siena, um die schöne Stadt mit Ihren Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten zu erleben. Wir nehmen einen Cappuccino bei Naninis und versorgen uns  dort mit Paneforte und allerlei anderen süssen Leckereien wie Cantucci zu versorgen.
Nachmittags fahren wir dann über Colle die Val d´Elsa nach San Gimigniano, der Stadt mit Ihren vielen Türmen und Ihrem ausgezeichneten Weisswein, dem Vernaccia di San Gimignano.
Falls noch Zeit verbleibt machen  wir einen Zwischenhalt in Volterrra (die Stadt des fast in Vergessenheit geratenen Alabasters)
Zum Abendessen kehren wir auf der Rückfahrt dann in einem Restaurant ein, indem es die Fleisch-Spezialitäten der Toskana zu ehrlichen Preisen vom Holzofen Kamin gegrillt gibt. Wir empfehlen das Bistecca Fiorentina oder die anderen gegrillten Koteletts.
Dann fahren wir heim zu Guarda Mare.

Siena hat eine lange kulinarische Tradition durch den Reichtum des Mittelalters und das Vorhandensein von zahlreichen Gasthäuser und Gastfreundschaft entlang der via Francigena. In den letzten Jahrzehnten gab es eine besinnung zu den antiken mittelalterlichen Speisen, wie in vielen Teilen Mittelitaliens.

  • Crostini di Milza, gemacht mit Kalbs-Milz, Hühnerleber, Kapern, Wein und Sardellen,
  • Pici, eine Art handgemachte Spaghetti aus dem Gebiet des Val d ‚ Orcia und Val di Chiana normalerweise serviert mit Fleisch Sauce oder „all’aglione“
  • Ribollita, eine Gemüse- und Bohnensuppe, serviert auf gerösteten mit Knoblauch beriebenen Scheiben Brot, deren Zutat im Winter auch Grünkohl ist, wird so genannt, weil beim mehrmaligen Erhitzen ihren Geschmack weiter verfeinet
  • Acquacotta, eine Suppe mit einer vielzahl von Kräutern ergänzt durch Eier, Spinat, Champignons, Toastbrot und Käse.
  • Panzanella – Salat, der aus einfach altem eingeweichten Brot, Basilikum, Tomaten, Zwiebeln und ein wenig Sellerie besteht.
  • Griglata Mista –  ein Grillteller, der in der Regel aus Salsicce (Würstchen), „Costoleccio“  Kotelette vom Schwein und  Lende vom Kalb oder Rind besteht
    Fagioli all’uccelletto – Eintopf aus gebackene Bohnen, Tomaten und Wurst Eintopf

    Fagioli al fiasco – Bohnen gekocht in der Glut des Feuers mit einer Wein Flasche

    Chiocciole alla senese – Schnecken auf die sienesische gekocht in Tomatensauce, Wein, Zwiebeln, Knoblauch, Speck und Estragon,Fegatelli – Schweins Leber in Stücke geschnitten und mit dem Zusatz von Fenchelsamen, Salz und Pfeffer gemischt in einem Netz

    Insaccati – verschiedene Wurst als Buristo, Salami, Finocchiona, Capocollo oder Speck.

    Cacciagione –  ein Jägertopf bei dem alle lokale Arten (vor allem Wildschwein, Hase und Fasan) als Braten oder vom Grill

    Scottiglia  – (vom Schwein, Huhn, Rind. . . ) mit Tomate, Wein, Peperoni und Mehl gekocht
    Pinzimonio – verschiedene saisonale Rohkost mit Olivenöl – Dip (Am besten direkt nach der Olivenernte)
    Panforte – Lebkuchenart mit verschiedenen Zusammensetzungen mit Nüssen und Früchten

    Viele andere Süssigkeiten wie:

    Ricciarelli, Copate, Berricuocoli und Cavallucci, Frittelle di riso di San Giuseppe (frittierte Reisbällchen des Heiligen Josef (ohne Ei, anders als in anderen Rezepten von Umbrien und Toskana) etc.

Die Weine die hier produziert, in der gesamten Provinz produziert werden sind weltweit bekannt:

Chianti, Chianti Classico, Chianti Colli Senesi, Vino Nobile di Montepulciano, Brunello di Montalcino, Moscadello di Montalcino, Sant’Antimo, Orcia, Vernaccia di San Gimignano und  Val d ‚ Arbia.

Kontaktformular

Hier melden sich zu unseren Informationen an. Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung [https://www.guardamare.com/datenschutzerklaerung]

Sie erhalten eine Mail, die Sie Ihrerseits noch einmal bestätigen müssen.